Schatzfinder



Unterwegs in Feld, Wald und Welt

Brüssel und Waterloo
Montag, 12. Mai 2008
Kategorien: Geocaching,Touren | Tags: ,

Das Atomium frisch poliertFür eine kurze Tour über Pfingsten hatten wir uns bald ein Ziel ausgesucht: Genval in der Nähe von Brüssel bot uns ein überaus preiswertes 5 Sterne Quartier (L**l sei Dank). Sehr schön an einem kleinen See gelegen residierten wir hier in der ehemaligen Schweppes-„Fabrik“ sehr nobel.

Brüssel ist von dort nicht weit und das Atomium wollten wir schon seit langem einmal aus der Nähe sehen. Wir waren zunächst etwas skeptisch, ob die Gegend („Messegelände“) drumherum besonders attraktiv für eine Cachetour sein möge. Aber wir wurden äußerst positiv überrascht: der Heyzel-Park ist eine weitläufige grüne Oase. Nach dem Besuch des Atomiums genossen wir daher die Runde über das Expo-Gelände von 1958 beim Cache Heyzel 1958. Ein Abstecher zum Königspalast und zu asiatischen Pagoden rundeten diesen Teil ab.

Anschließend stiegen wir in die U-Bahn zur Innenstadt. Dort angekommen stellten wir fest, dass die Cachebeschreibungen (und vor allem die Bilder für Dead Ends 1) alle noch im Auto lagen. Hatten wir es geahnt und deswegen gleich eine Tageskarte gekauft? Zwei U-Bahnfahrten später konnten wir dann loslegen und hatten viel Spaß auf der Sackgassenrunde Dead Ends 1. Hier wurden wir an verschwiegene kleine Plätze und in originelle Winkel geführt. Einzig der Final war dann etwas gruselig (inzwischen verlegt worden):  mitten in der Stadt an einem gewaltigen Abbruch-Bürokomplex lag ein kleiner „Park“. Durch die Bauarbeiten war auch dieser Park eine abgeschiedene Sackgasse und dort tummelten sich außer uns nur ein paar merkwürdige Typen, die wohl auf „Käufer“ warteten. Es wurde gerade dunkel und wir fühlten uns nicht besonders wohl hier zu suchen. Aber nach den ganzen Stationen wollten wir auch den Final nicht auslassen. Es klappte dann auch noch mit dem Finden und wir verkrümmelten uns rasch. Entschädigt wurden wir mit einem Open-Air-Konzert ganz in der Nähe. mehr…